Gemeindecaritas

Familienpaten-Arnstorf

Die Aufgaben werden individuell auf die Familien zugeschnitten und gestalten sich ganz unterschiedlich. Der mögliche Hilfeumfang wird zusammen mit den Familien vorbesprochen. Im Vordergrund steht dabei das Kindeswohl.

Familienpaten unterstützen und begleiten:

  • Familien, die kein soziales oder verwandtschaftliches Netzwerk haben
  • Alleinerziehende
  • Familien in Trennungs- und Scheidungssituation
  • Familien mit Mehrfachbelastungen, wie Krankheit, Behinderung, Arbeitslosigkeit
  • Kinderreiche Familien
  • Familien mit Migrationshintergrund

    Ablauf und Gestaltung der Familienpatenschaften:
  • Die Familienpaten üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.
  • Für die Tätigkeit bekommen die Familienpaten eine Aufwandsentschädigung (Kilometer und Auslagen) und sind versichert (auch Pkw).
  • Die Familienpaten bestimmen den zeitlichen Umfang ihrer Patenschaft selber.
  • Die möglichen Aufgaben werden gemeinsam mit den Familien vorbesprochen und vereinbart.
  • Der Erstkontakt mit der Familie findet  zusammen mit der Koordinatorin statt, in der Regel in der Familie.
  • Die Familienpaten treffen sich regelmäßig zu einem qualifizierten Erfahrungsaustausch.
  • Für Anfragen und Probleme steht die Koordinatorin persönlich oder telefonisch zur Verfügung.
  • Es werden laufende Schulungsmodule angeboten.

    Möglich Aufgaben der Familienpaten:
  • Kinder von Schule oder Kindergarten abholen
  • Mit den Kindern spielen, spazieren gehen, ausfahren
  • Bei Elternabenden oder Arztbesuchen auf Kinder aufpassen
  • Beim Einkaufen begleiten
  • Ausfüll-und Antragshilfe
  • Hausaufgabenhilfe - keine Nachhilfe
  • Zuhören - Begleiten - Entlasten
  • Vorbild sein

Wollen auch Sie Familienpate werden oder das Angebot in Anspruch nehmen, dann melden Sie sich bitte in der Geschäftsstelle des Kreis-Caritasverband Rottal-Inn e.V.
Tel.
(08561) 9607-0

Koordinierungsstelle Caritas Rottal-Inn e.V.

Verknüpfung auf einen Bericht des TRP1 Fernsehens:
http://www.trp1.de/familientreff-arnstorf/