Substitutionsbegleitung

Sie sind opiatabhängig und haben:

   • Ärger mit der Justiz (BTM-Verfahren, Beschaffungskriminalität, ……)
   • körperliche Beschwerden (Hepatitis C, hohe Infektanfälligkeit, ……)
   • Probleme am Arbeitsplatz (Druck in der Arbeit, Arbeitsplatzverlust)
   • Probleme mit Behörden
   • Schulden und / oder Geldbeschaffungsdruck
   • Probleme mit dem Partner
   • ………

Unser Angebot

Die Substitution beinhaltet neben der Vergabe eines Drogenersatzstoffes durch spezialisierte Ärzte auch die psychosoziale Begleitbetreuung (PSBB) in unserer Einrichtung.

In dieser Betreuung begleiten und unterstützen wir Sie in folgenden Bereichen:

   • Stabilisierung der Lebenssituation
   • Erarbeitung von Zielen
   • Klärung von offenen Fragen
   • Thematisierung von Dosisreduktion und Ausstieg
   • Vermittlung in Entgiftung und ambulante oder stationäre Therapie
   • Orientierung durch Struktur im Alltag und außerhalb der Drogenszene
   • Sicherung des Arbeitsplatzes

Weitere Informationen:

   • Psychosoziale Begleitbetreuung in der Fachambulanz für Suchtkranke
   • Bundesdrogenbeauftragte
   • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
   • JES Drogenselbsthilfe
   • Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V.
   • Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
   • Bayerische Ärztekammer