URL: www.caritas-rottal-inn.de/aktuelles/presse/presse/vertreterversammlung-mit-ernennung-ehrenvorsitzende
Stand: 04.11.2015

Pressemitteilung

Vertreterversammlung mit Ernennung Ehrenvorsitzende

Die entsprechende Satzungsänderung wurde von der Vertreterversammlung einstimmig beschlossen. Somit hat der Kreis-Caritasverband Rottal-Inn e. V. neben Eva Reiter als geschäftsführender Vorstand mit Norbert Schellmann und Markus Tischler ein Vorstandstrio. 

Reserl Sem, MdL, stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner sowie Bürgermeister Beißmann würdigten in ihren Grußworten das große Engagement des Kreis-Caritasverband Rottal-Inn e. V.  

Eva Reiter, geschäftsführender Vorstand des Kreis-Caritasverband Rottal-Inn e.V., sowie die Vorstände Norbert Schellmann und Markus Tischler stellten sich den Anwesenden vor.  

Ein weiterer Grund für die Vertreterversammlung war die Ernennung von Ludwig Hobelsberger und Franz Barth zu Ehrenvorsitzenden. Leider war Ludwig Hobelsberger erkrankt, so dass nur Franz Barth zum Ehrenvorsitzenden des Kreis-Caritasverband Rottal-Inn e. V. ernannt wurde. Für Ludwig Hobelsberger wird diese Ehrung bei der nächsten Vertreterversammlung in einem entsprechend würdigen Rahmen vorgenommen. Die Laudatio für den ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Franz Barth hielt Altbürgermeister Georg Riedl, ebenfalls ehemaliges Aufsichtsratsmitglied des KCV.  In seiner Laudatio würdigte Georg Riedl die Aufgaben von Franz Barth als Mitglied des Vorstandes des KCV Rottal-Inn (ab 2007) und dann als Aufsichtsratsvorsitzender (2013). Viele Spuren hat Franz Barth hinterlassen, so Georg Riedl. Vorstandsmitglied oder Aufsichtsratsvorsitzender – Franz Barth wisse,  dass dies Verantwortung bedeute.  Anschließend zählte Georg Riedl einige wesentliche Aufgaben von Franz Barth während seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den KCV Rottal-Inn e. V. auf. Er berichtete von unzähligen  Verhandlungen und Gesprächen mit dem DiCV Passau, der Zeit der Interimsgeschäftsführung von Norbert Schellmann und Martina Huber (geb. Schmauß), von der Eröffnung einer Asylberatungsstelle, der Schließung der Familienpflegestation, Verfassung einer Ehrenordnung und  schließlich vom Plan der Modernisierung des Altenheimes St. Konrad in Pfarrkirchen. „Wir erkennen deutlich, welch wertvolle Dienste Franz Barth für die Caritas und damit für seine Mitmenschen geleistet hat. Wenn man seine Leistungen betrachtet, sieht man, dass er bei allen wichtigen Veränderungen und zukunftsweisenden Weichenstellungen entscheidend mitgewirkt hat“, so Georg Riedl.

Mit der Übergabe einer Urkunde und einem Buchgeschenk endete die Ehrung von Franz Barth.

Galerie

Copyright: © caritas  2018